Anmelden
KontaktbereichKontaktbereich Kontaktbereich
Kunden-Center

Mo. bis Fr. von 8:00 - 20:00 Uhr
Sa. von 10:00 - 13:00 Uhr

Unsere BLZ & BIC
BLZ51250000
BICHELADEF1TSK

Infos zur Corona-Situation

Infos zur Corona-Situation

  • Filialen und Zweigstellen sind für Sie geöffnet.
    - Persönliche Beratungstermine möglich.
    - Bargeld- und SB-Service flächendeckend verfügbar.
  • Für kleinere Anliegen nutzen Sie unsere bewährten telefonischen und digitalen Kontakt- und Serviceangebote.
  • Kontaktlos zahlen bis 50 Euro PIN-frei.
  • Alle KfW-Sonderprogramme über uns erhältlich.

Die Bargeldgrundversorgung für die Bürgerinnen und Bürger im Hochtaunuskreis und Main-Taunus-Kreis ist flächendeckend sichergestellt.

Die Taunus Sparkasse hat – in enger Anlehnung an die Maßnahmen der Bundesregierung und hessischen Landesregierung – eine Reihe von wichtigen Vorsichtsmaßnahmen beschlossen. 

Auch in schwierigen Zeiten stehen wir Ihnen selbstverständlich zur Seite. Gerne können Sie nach der ersten Lockerung der gesetzlichen Vorgaben wieder Beratungstermine bei uns vereinbaren. Für kleinere Anliegen verweisen wir auf unsere bewährten telefonischen und digitalen Kontakt- und Serviceangebote.

Die Ausbreitung des Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Wie Sie wissen, gelten auch für den Besuch bei uns detaillierte gesetzliche Vorgaben, insbesondere über die Verwendung von Mund-Nasen-Masken. Über diese informieren auch Hinweisschilder zu den Hygiene- Regelungen an den Eingängen unserer Standorte.

 

 

 

Für Privatkunden

Hinweise für Privatkunden

Aus sozialer Verantwortung bitten wir Personen mit Krankheitssymptomen von Filial-Besuchen grundsätzlich abzusehen.

Achtung: Aktuell häufen sich bundesweit Betrugsversuche im Zusammenhang mit dem Coronavirus. Ihre Taunus Sparkasse wird zu keinem Zeitpunkt Zugangsdaten oder TAN-Nummern bei Ihnen abfragen. Wenn Sie sich unsicher sind, wer mit Ihnen Kontakt aufnimmt, empfehlen wir eine Rücksprache über unsere offiziellen Kommunikationskanäle.

Wir informieren Sie regelmäßig zu Betrugsversuchen über unsere Sicherheitswarnungen.

Bargeld und SB

Wir stellen unverändert die Versorgung der Bürgerinnen und Bürger in unserem Geschäftsgebiet mit zentralen Finanz­dienst­leistungen und Bargeld sicher. Aktuell sind fast alle unsere Standorte geöffnet – die Geldautomaten und SB-Center stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Eine Übersicht über alle Standorte finden Sie in unserem Filialfinder.

Bargeld gilt nicht als Übertragungsweg. Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Coronavirus durch Banknoten oder Münzen übertragen wird. Die Bundesbank empfiehlt die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs.

Darüber hinaus empfehlen wir für tägliche Zahlungsvorgänge das kontaktlose Bezahlen mit der Sparkassen-Card, mit einer Kreditkarte oder mittels Smartphone (Android / Apple).

Kontaktlose Kartenzahlungen sind bis 50,00 EUR in der Regel ohne PIN-Eingabe am Kartenlese­gerät möglich. Zahlungen mittels Smartphone werden stets über einen Geräte-Code, Fingerabdruck oder Gesichts­erkennung authentifiziert. Eine Berührung der Kartenlesegeräte ist nicht  notwendig und die Zahlung damit besonders hygienisch.

Dispositionskredit

Wir senken für Bestandskunden den Basiszins für Dispositionskredite/Überziehungen auf 4,99 %. Dies gilt ab dem 01.04.2020 und ist zunächst befristet bis zum 30.09.2020.

Beantragen oder Erhöhen

Nutzen Sie unseren Onlineantrag.  

Sparkassen-Privatkredit

Wenn Sie von der Corona-Krise unmittelbar betroffen sind (Verlust der Beschäftigung, Kurzarbeit), dann steht Ihnen S-Kreditpartner zur Seite.  Mehr Informationen finden Sie hier.  

Natürlich können Sie für mögliche Tilgungsaussetzungen oder Sonderregelungen auch Kontakt mit Ihrer Beraterin oder Ihrem Berater der Taunus Sparkasse aufnehmen.  

Risikoberatung der S-Kreditpartner

Telefon: 0800 5255687

E-Mail: risikoberatung@s-kreditpartner.de

LBS Bausspardarlehen

Der Bundestag hat am 25. März 2020 beschlossen, dass für Verbraucherdarlehensverträge, die vor dem 15. März 2020 abgeschlossen wurden, die Zins- und Tilgungsleistungen für den Zeitraum vom 1. April 2020 bis 30. Juni 2020 ausgesetzt werden können. Die Landesbausparkassen werden im Interesse ihrer Kundinnen und Kunden, die durch die Ausbreitung der COVID-19-Pandemie Einnahmeausfälle erleiden, dafür eine einfache Möglichkeit bieten. An der Umsetzung arbeiten wir derzeit mit Hochdruck und werden darüber schnellstmöglich informieren.  

Das könnte Ihnen helfen

Online Banking einrichten

Unabhängig von Öffnungs­zeiten haben Sie immer Zugriff auf Ihre Finanzen – per Smart­phone, Tablet oder Computer.

Sparkassen-App downloaden

Banking mit Smart­phone oder Tablet: Über­weisungen ausführen, Dauer­aufträge einrichten oder Umsätze abfragen

Übersicht Online-Services

Eine Seite – viele Services. Mit der Übersicht zu unserem Online-Banking erklären wir Ihnen die wichtigsten Funktionen.  

Für Geschäfts- & Gewerbekunden

Hinweise für Geschäfts- und Gewerbekunden  

Aus sozialer Verantwortung bitten wir Personen mit Krankheitssymptomen von Besuchen im Gewerbekundencenter abzusehen.

Allgemeine Informationen zu den Sonderprogrammen

Die finanziellen Folgen des Corona­virus sind inzwischen in vielen Branchen und bei Unternehmen aller Art und Größe ange­kommen. Ihre Taunus Sparkasse ist auch in dieser schweren Zeit an Ihrer Seite und zuver­lässiger Partner für alle Finanz­fragen.

Über den Schutzschild der Bundesregierung für Beschäftigte und Unternehmen haben wir alle unsere gewerblichen Kunden zeitnah informiert. Dabei spielen die öffentlichen Förderprogramme eine maßgebliche Rolle.

WIBank

Die WIBank ist die Förderbank des Landes Hessen.

Bürgschaftsbank Hessen

Fördermaßnahmen im gewerblichen Bereich für Unternehmen, Freiberufler, Selbstständige usw.

KfW

Für Unternehmen, Selbstständige oder Freiberufler die durch die Corona-Krise in finanzielle Schieflage geraten.

IHK Frankfurt/Main

Überbrückungskredit für kleine und mittlere Unternehmen.

Bundesministerium für Wirtschaft & Finanzen - Wirtschaftshilfe November 2020

Außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat November 2020

Antragsberechtigt sind direkt von den temporären Schließungen betroffene Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen und indirekt betroffene Unternehmen nach folgender Maßgabe:

  • Direkt betroffene Unternehmen: Alle Unternehmen (auch öffentliche), Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen, die auf der Grundlage des Beschlusses des Bundes und der Länder vom 28. Oktober 2020 den Geschäftsbetrieb einstellen mussten. Hotels  zählen als direkt betroffene Unternehmen.
  •  Indirekt betroffene Unternehmen: Alle Unternehmen, die nachweislich und regelmäßig 80 Prozent ihrer Umsätze mit direkt von den Schließungsmaßnahmen betroffenen Unternehmen erzielen.
  •  Verbundene Unternehmen – also Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen oder Betriebsstätten – sind dann antragsberechtigt, wenn mehr als 80 Prozent des verbundweiten Gesamtumsatzes auf direkt oder indirekt betroffene Verbundunternehmen entfällt. Erstattet werden bis zu 75 Prozent des Umsatzes der betroffenen Verbundunternehmen. Dies betrifft etwa eine Holdinggesellschaft, die sowohl Restaurants (geschlossen) als auch Einzelhandelsunternehmen (weiter geöffnet) hält – hier wird die Nothilfe gezahlt, wenn die Restaurants zu mehr als 80 Prozent des Umsatzes der Holdinggesellschaft beitragen.

Mit der Novemberhilfe werden Zuschüsse pro Woche der Schließungen in Höhe von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019 gewährt bis zu einer Obergrenze von 1 Mio. Euro, soweit der bestehende beihilferechtliche Spielraum des Unternehmens das zulässt  Kleinbeihilfenregelung der EU). Zuschüsse über 1 Millionen Euro bedürfen für die Novemberhilfe noch der Notifizierung und Genehmigung der EU-Kommission.

Die Anträge können in den nächsten Wochen über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
HINWEIS: Die elektronische Antragstellung muss hierbei durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer erfolgen!

Stand: 10.11.2020   

Antrag zu den KfW-Sonderprogrammen

Hinweis: Ihr Unternehmen ist eine GmbH, KG, etc?
Dann nutzen Sie bitte die Anträge zu den KFW-Sonderprogrammen im Reiter "Für Firmenkunden"

Auch wenn Sie aufgrund einer derzeitigen finanziellen Notlage einen Förderkredit beantragen, ist eine Risikoprüfung seitens der KfW zwingend vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie:
KFW-Mittel sind banküblich zu besichern.
Der Kreditnehmer haftet für den Kredit zu 100 %.

Datenschutzhinweise zu den Sonderprogrammen der KfW  

KfW-Unternehmerkredit (037/047) Als etabliertes Unternehmen jetzt mit der KfW-Corona-Hilfe 2020 auch die laufenden Kosten finanzieren Weitere informationen
ERP-Gründerkredit –
Universell (075/076)
Als junges Unternehmen jetzt mit der KfW-Corona-Hilfe 2020 auch die laufenden Kosten finanzieren Weitere Informationen
KfW-Schnellkredit
2020 (078)
Kurzfristige Liquiditätshilfe: als mittelständisches Unternehmen die laufenden Kosten finanzieren. Jetzt mit 100 % Haftungsfreistellung Weitere Informationen

Kapitalbedarf bis 200.000 Euro   

Kapitalbedarf über 200.000 Euro bis 1 Mio. Euro

Kapitalbedarf über 1 Mio. Euro  

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Bedingungen für den Antrag:
 
Für Unternehmen mit Beschäftigten, die zum 31.12.2019 einen laufenden Arbeitsvertrag hatten. Leih- und/oder Werkvertragsarbeiter werden nicht mitgezählt.“

Das Unternehmen hat in der Summe in den Jahren 2017 - 2019 einen Gewinn erzielt. Sofern es einen kürzeren Zeitraum am Markt aktiv gewesen ist, dann wird dieser Zeitraum herangezogen.  

Weitere Informationen der KfW

Kontokorrentkredit

Wir senken für Bestandskunden den Basiszins für Kontokorrentkredite/Überziehungen auf 5,99 %. Dies gilt ab dem 01.04.2020 und ist zunächst befristet bis zum 30.09.2020.

Antrag Kontokorrentkredit bis 200.000 Euro

Antrag Kontokorrentkredit ab 200.000 Euro bis 1 Mio. Euro

Antrag Kontokorrentkredit über 1 Million Euro

Bargeld und SB

Wir stellen unverändert die Versorgung unserer gewerbetreibende Kunden in unserem Geschäftsgebiet mit zentralen Finanz­dienst­leistungen und Bargeld sicher. Aktuell sind fast alle unsere Standorte geöffnet – die Geldautomaten und SB-Center stehen Ihnen wie gewohnt zur Verfügung. Eine Übersicht über alle Standorte finden Sie in unserem Filialfinder.  

Bargeld gilt nicht als Übertragungsweg. Es gibt keinerlei Belege dafür, dass das Coronavirus durch Banknoten oder Münzen übertragen wird. Die Bundesbank empfiehlt die gleichen Maßnahmen bezüglich der Handhygiene wie bei allen anderen Gegenständen des alltäglichen Gebrauchs.

Wir empfehlen Ihnen für den Zahlungsverkehr die Nutzung von Kartenterminals. Sollten Sie noch kein Terminal haben oder nicht alle Zahlungsoptionen nutzen (z.B. kontaktloses Bezahlen mittels Kreditkarte oder Smartphone), wenden Sie sich an Ihr Gewerbekundencenter.

Weitere wichtige Anträge und Hinweise
  • Nutzen Sie alle liquiditätsentlastenden Maßnahmen wie Kurzarbeitergeld und/oder Steuerstundungen.
  • KFW-Förderkredite sind nicht kostenfrei sondern werden bonitätsabhängig verzinst.
  • Nutzen Sie bevorzugt die Möglichkeiten über E-Mail oder - soweit vorhanden - eigens von uns vorbereitete Kontaktformulare.
  • Die Ausbreitung des Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Selbstverständlich stehen unsere Experten und vertrauten Ansprechpartner Ihnen nach wie vor telefonisch zur Verfügung.  

WIBank - MikroDarlehen

Mit dem Hessen-Mikrodarlehen können Existenzgründende und junge Unternehmen ihre Finanzierungslücke schließen.

Antrag Steuererleichterungen für das Finanzamt

Merkblatt Soforthilfe Bund

Das könnte helfen

Bargeldlos kassieren

Ob im Laden­­geschäft, in der Filiale oder im Online-Shop: mit den Karten­lesegeräten und Kassen­komplettsystemen wir bieten Ihnen sichere und komfortable Bezahl­verfahren.  

Online-Shop #stayopen

Stationäre Händler, die ihr Geschäft vorübergehend wegen der aktuellen Situation schließen müssen, können kostenlos einen Online-Shop einrichten und zahlen bis mindestens Ende Juni dafür keine Gebühren.

#gemeinsamdadurch

#gemeinsamdadurch ist eine Non-Profit-Plattform, die Unternehmerinnen und Unternehmern während der Zeit der Corona-Krise eine kleine Hilfestellung zur Existenzsicherung bieten möchte.

Für Firmenkunden

Hinweise für Firmenkunden

Aus sozialer Verantwortung bitten wir Personen mit Krankheitssymptomen von persönlichen Terminen abzusehen.

Allgemeine Informationen zu den Sonderprogrammen

Die finanziellen Folgen des Corona­virus sind inzwischen in vielen Branchen und bei Unternehmen aller Art und Größe ange­kommen. Ihre Taunus Sparkasse ist auch in dieser schweren Zeit an Ihrer Seite und zuver­lässiger Partner für alle Finanz­fragen.

Über den Schutzschild der Bundesregierung für Beschäftigte und Unternehmen haben wir alle unsere gewerblichen Kunden zeitnah informiert. Dabei spielen die öffentlichen Förderprogramme eine maßgebliche Rolle.

Bundesministerium für Wirtschaft & Finanzen - Wirtschaftshilfe November 2020

Außerordentliche Wirtschaftshilfe für den Monat November 2020

Antragsberechtigt sind direkt von den temporären Schließungen betroffene Unternehmen, Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen und indirekt betroffene Unternehmen nach folgender Maßgabe:

  • Direkt betroffene Unternehmen: Alle Unternehmen (auch öffentliche), Betriebe, Selbstständige, Vereine und Einrichtungen, die auf der Grundlage des Beschlusses des Bundes und der Länder vom 28. Oktober 2020 den Geschäftsbetrieb einstellen mussten. Hotels  zählen als direkt betroffene Unternehmen.
  •  Indirekt betroffene Unternehmen: Alle Unternehmen, die nachweislich und regelmäßig 80 Prozent ihrer Umsätze mit direkt von den Schließungsmaßnahmen betroffenen Unternehmen erzielen.
  •  Verbundene Unternehmen – also Unternehmen mit mehreren Tochterunternehmen oder Betriebsstätten – sind dann antragsberechtigt, wenn mehr als 80 Prozent des verbundweiten Gesamtumsatzes auf direkt oder indirekt betroffene Verbundunternehmen entfällt. Erstattet werden bis zu 75 Prozent des Umsatzes der betroffenen Verbundunternehmen. Dies betrifft etwa eine Holdinggesellschaft, die sowohl Restaurants (geschlossen) als auch Einzelhandelsunternehmen (weiter geöffnet) hält – hier wird die Nothilfe gezahlt, wenn die Restaurants zu mehr als 80 Prozent des Umsatzes der Holdinggesellschaft beitragen.

Mit der Novemberhilfe werden Zuschüsse pro Woche der Schließungen in Höhe von 75 Prozent des durchschnittlichen wöchentlichen Umsatzes im November 2019 gewährt bis zu einer Obergrenze von 1 Mio. Euro, soweit der bestehende beihilferechtliche Spielraum des Unternehmens das zulässt  Kleinbeihilfenregelung der EU). Zuschüsse über 1 Millionen Euro bedürfen für die Novemberhilfe noch der Notifizierung und Genehmigung der EU-Kommission.

Die Anträge können in den nächsten Wochen über die bundeseinheitliche IT-Plattform der Überbrückungshilfe gestellt werden: www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de
HINWEIS: Die elektronische Antragstellung muss hierbei durch einen Steuerberater oder Wirtschaftsprüfer erfolgen!

Stand: 10.11.2020   

Antrag KfW-Sonderprogramme

Auch wenn Sie aufgrund einer derzeitigen finanziellen Notlage einen Förderkredit beantragen, ist eine Risikoprüfung seitens der KfW zwingend vorgeschrieben.

Bitte beachten Sie:
KFW-Mittel sind banküblich zu besichern.
Der Kreditnehmer haftet für den Kredit zu 100 %.
Die aktuellen Zinssätze der KfW finden Sie hier im
Reiter "Konditionen".     

Datenschutzhinweise zu den Sonderprogrammen der KfW  

KfW-Unternehmerkredit (037/047) Als etabliertes Unternehmen jetzt mit der KfW-Corona-Hilfe 2020 auch die laufenden Kosten finanzieren Weitere informationen
ERP-Gründerkredit –
Universell (075/076)
Als junges Unternehmen jetzt mit der KfW-Corona-Hilfe 2020 auch die laufenden Kosten finanzieren Weitere Informationen
KfW-Schnellkredit
2020 (078)
Kurzfristige Liquiditätshilfe: als mittelständisches Unternehmen die laufenden Kosten finanzieren. Jetzt mit 100 % Haftungsfreistellung Weitere Informationen

Wir sind für Sie da!

Um eine schnelle und reibungslose Bearbeitung Ihrer Anliegen auch in der aktuellen Situation zu gewährleisten, wenden Sie sich bitte direkt an Ihre persönliche Beraterin oder Ihren Berater.

Antrag KfW-Sonderprogramme für Firmenkunden

KfW-Schnellkredit für den Mittelstand

Bedingungen für den Antrag:

Für Unternehmen mit Beschäftigten, die zum 31.12.2019 einen laufenden Arbeitsvertrag hatten. Leih- und/oder Werkvertragsarbeiter werden nicht mitgezählt.

Das Unternehmen hat in der Summe in den Jahren 2017 - 2019 einen Gewinn erzielt. Sofern es einen kürzeren Zeitraum am Markt aktiv gewesen ist, dann wird dieser Zeitraum herangezogen.   

Weitere Informationen der KfW

Soforthilfeprogramm der IHK Frankfurt

IHK Frankfurt/Main

Überbrückungskredit für kleine und mittlere Unternehmen.

Weitere wichtige Hinweise
  • Nutzen Sie alle liquiditätsentlastenden Maßnahmen wie Kurzarbeitergeld und/oder Steuerstundungen.
  • KFW-Förderkredite sind nicht kostenfrei sondern werden bonitätsabhängig verzinst.
  • Nutzen Sie bevorzugt die Möglichkeiten über E-Mail oder - soweit vorhanden - eigens von uns vorbereitete Kontaktformulare.
  • Die Ausbreitung des Coronavirus lässt sich nur mit solidarischen und entschiedenen Maßnahmen verlangsamen. Selbstverständlich stehen unsere Experten und vertrauten Ansprechpartner Ihnen nach wie vor telefonisch zur Verfügung.  
Allgemeine Hinweise

Allgemeine Hinweise

Die Sparkassen in Deutschland stellen die kreditwirtschaftliche Infrastruktur und Bargeldversorgung sicher. Die
Unsicherheit der deutschen Bevölkerung wächst. Der Mittelstand steht vor großen Herausforderungen. Gerade in dieser Zeit stärken die Sparkassen jetzt Unternehmen, Sebstständige und Privatkunden - damit alle gut durch diese schwierige Zeit kommen.  

Übergreifende Informationen der Sparkassen

In Deutschland bleiben wegen des Coronavirus viele Einrichtungen geschlossen, die Grenzen sind dicht. Die Regierung will mit unbegrenzten Krediten großen und kleinen Unternehmen helfen, die Krise zu überstehen. Was ich als Sparkassen-Kunde jetzt wissen muss.

 Cookie Branding
Schließen

Wir, als Ihre Sparkasse, verwenden Cookies, um Ihnen die Funktionen auf unserer Website optimal zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus verwenden wir Cookies, die lediglich zu Statistikzwecken, zur Reichweitenmessung oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Detaillierte Informationen über Art, Herkunft und Zweck dieser Cookies finden Sie in unserer Erklärung zum Datenschutz. Durch Klick auf „Einstellungen anpassen“ können Sie bestimmen, welche Cookies wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung verwenden dürfen. Sie haben außerdem die Möglichkeit, dem Einsatz von Cookies, die nicht Ihrer Einwilligung bedürfen, zu widersprechen. Durch Klick auf “Zustimmen“ willigen Sie der Verwendung aller auf dieser Website einsetzbaren Cookies ein. Ihre Einwilligung ist freiwillig. Sie können diese jederzeit in "Erklärung zum Datenschutz" widerrufen oder dort Ihre Cookie-Einstellungen ändern.

i