Hauptnavigation

Investor Relations

Investor Relations

Pfandbriefe & Ratings

Hier finden Sie die quartalsmäßigen Pfandbrief-Reports und Informationen zum Rating der Taunus Sparkasse.

Pfandbriefemission

Pfandbriefe

Die Taunus Sparkasse ist als Pfandbriefbank gemäß §28 PfandBG dazu verpflichtet, quartalsweise in öffentlich zugänglicher Form folgende, jeweils auf das Quartalsende bezogene Angaben zu veröffentlichen.

Reports zu Pfandbriefemissionen (Hypotheken-Pfandbriefe)

Kennzahlen der Taunus Sparkasse

 

Die Jahre 2022 bis 2020 im Überblick.  

Rating

Rating der Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse ist als Mitglied im Sparkassenstützungsfonds des Sparkassen- und Giroverbandes Hessen-Thüringen dem Sicherungssystem der Deutschen Sparkassen-Finanzgruppe angeschlossen. Damit ist die Erfüllung sämtlicher fälliger Kundeneinlagen, z. B. aus Spar-, Termin- oder Sichteinlagen sowie verbriefter Forderungen, wie auch aller anderen Ansprüche in voller Höhe sichergestellt.

Internationale Rating-Agenturen stellen der Sparkassen-Finanzgruppe regelmäßig sehr gute Zeugnisse aus: Moody's, Fitch und die kanadische DBRS überprüfen seit Jahren die Solidität der Sparkassen-Finanzgruppe und geben echte, kapitalmarktfähige Ratings heraus. Die Analysten der kanadischen DBRS bestätigten das Rating der Sparkassen-Finanzgruppe zuletzt im März 2024 mit einer Note "A (high)", die eine gute Kreditqualität zum Ausdruck bringt. Dieses sogenannte Floor-Rating zeigt an, dass die Bonität aller Mitglieder der Sicherungseinrichtungen der SparkassenFinanzgruppe mindestens mit A (high) bewertet werden; kein Mitglied schneidet schlechter ab. Dieses Rating können sich Institute individuell zuweisen lassen und es wie ein Individualrating nutzen.

Moody's Investors Service bestätigte die Einstufung unseres Verbunds zuletzt im Februar 2024 mit dem Rating "Aa2". Das sogenannte "Corporate Family Rating" für die Sparkassen-Finanzgruppe bewertet die Gruppe als Ganzes. Es stellt keine Einheitsnote dar, bestätigt aber die hohe Solidität und Kreditwürdigkeit der Sparkassen-Finanzgruppe insgesamt.

Die Ratingagentur Fitch hat der regionalen Sparkassen-Finanzgruppe das Bonitätsrating von A+ und den stabilen Ausblick zuletzt am 18. April 2023 bestätigt. Das gilt auch für das so genannte Viabilityrating von a+, das
ausschließlich auf die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit und die Kreditwürdigkeit eines Instituts abhebt und nicht die Unterstützung der Eigentümer berücksichtigt. 

Das Verbundrating bestätigt die Tragfähigkeit und die Umsetzungserfolge des Verbundkonzepts. Fitch sieht die 48 Mitgliedssparkassen und die Helaba als Kernmitglieder der bundesweiten Sparkassen-Finanzgruppe an.

Als Stärke des Sparkassenverbundes in Hessen-Thüringen werden die starke Kapitalisierung der Sparkassen, relativ stabile Ertragsquellen, die stabile
Basis im Einlagengeschäft mit Privatkunden sowie der starke Gruppenzusammenhalt hervorgehoben.

  Langfristrating Ausblick Kurzfristrating erstellt/bestätigt
Fitch A+                   stabil F1+                 18.04.2023
         

 

 

 

 Cookie Branding
i